Kulturelle Globalisierung, digitale Vernetzung und der Status des Kunstwerks

* Barbara Basting: Stichwort Gegenwartskunst: Wo orten Sie als Kurator für zeitgenössische Kunst Entwicklungen? Sehen Sie Gravitationszentren, Themen, von denen Sie überzeugt sind, dass sie während der nächsten Jahre auch im gesellschaftlichen, politischen Sinn triftig sind?

Roman Kurzmeyer: Eines der grossen Themen wird die kulturelle Globalisierung sein. Die digitale Vernetzung hat einen neuartigen Raum geschaffen, der noch lange nicht ausgemessen ist. Die Medienkunst wird in naher Zukunft stärker ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken. […] Das Kopieren, Aneignen und Simulieren wird zunehmen. Ich bin überzeugt, dass in den kommenden Jahren die neuen Möglichkeiten von medialer und kultureller Übersetzung viele Künstler beschäftigen werden. Der Status des Kunstwerks wird sich weiter verändern. Die vielen Konflikte um Fragen der kulturellen Identität, die derzeit weltweit ausgetragen werden, sind Ausdruck einer tiefgreifenden Veränderung, von der die Kunst nicht unberührt bleiben wird.

Roman Kurzmeyer sagt nichts grundsätzlich Neues hier, trotzdem ist mir seine Aussage wichtig. Noch immer scheint es mir als sehe sich der überwiegende Teil der Kunstwelt eher als Bollwerk zu diesen Themen. Klar gibt es hie und da einzelne Annäherungen – an die Medienkunst, an die kulturelle Globalisierung, aber es sind eben nur Annäherungen. Klar gibt es einige Institutionen wie z.B. das ZKM, aber noch scheint mir das Ganze nicht offen und öffentlich genug zu sein – gerade in der Schweiz.

* Aus „Präzise Situationen“, Roman Kurzmeyer im Gespräch mit Barbara Basting
Prix Meret Oppenheim 2004, Interviews, Bundesamt für Kultur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s