Hochparterre October Issue: International City Blogs and the new swiss image

Hochparterre 10

In this month Hochparterre, not only got we mentioned as winners of the internal contest «How to build Hochparterre’s Future» (see blogs at http://www.hochparterre.ch/international), but there is also the article „The new swiss image“ (Das neue Schweizerbild) about the new book „Die Schweiz. Ein städtebauliches Porträt“.

In what relation stands this new book, these new three books, to the book Stadtland Schweiz by Michael Schneider (Avenir Suisse) and Angelus Eisinger (ETH Zürich)?

Die Schweiz. Ein städtebauliches Porträt von Roger Diener, Jacques Herzog, Marcel Meili, Pierre de Meuron, Christian Schmid, ETH Studio Basel, Institut Stadt der Gegenwart, Birkhäuser, Basel, Oktober 2005, CHF 65.- ISBN 3764372826

Stadtland Schweiz
Untersuchungen und Fallstudien zur räumlichen Struktur und Entwicklung in der Schweiz
Basel: Birkhäuser, 408 Seiten mit 150 s/w- und 250 Farb-Abb., 22.0 x 27.0 cm. Hardcover, € 58.– / CHF 88.–, ISBN 3-7643-6964-7

See also:
Stanislaus von Moos about the ETH Studio Basel project.

Tags:
, , ,

Advertisements

3 Gedanken zu „Hochparterre October Issue: International City Blogs and the new swiss image

  1. /sms ;-)

    jaja. aber das buch gab es schon länger. was neu ist, ist, dass es sich nun um eine zweite erweiterte ausgabe handelt. die euregio bodensee wurde nämlich von den huch!metropolitanen schlicht vergessen… dabei wird deutlich, dass gerade der multi-zentrische raum um den bodensee voller interessanter optionen steckt…

    zudem: ist es nicht etwas peinlich, dass jene huch!städteplaner an der eth, welche in der ganzen welt riesige städte planen helfen, allein in der schweiz 7 (in worten: sieben!) metropolitane strukturen zu erkennen vermögen! (sensationelle fantasie, haben diese professoren!!!) dabei ist zureich ja bloss so gross wie ein kiez in berlin. und basel dasselbe. und bern ist etwa so gross wie das regierungsviertel zu berlin… hicks! … aber in der schweiz – und für avenir suisse – ist dies jedesmal eine „metropoloe“…

    das erinnert uns daran, dass die sieben alten orte schon immer dachten, sie wären was besseres und haben sich untertanengebiete gehalten… zum beispiel den kanton thurgau am süudufer bodensee…

    abernu: das verfassungvorbild für 1848 war die verfassung des thurgaus von 1831… übrigens: nächstes jahr feiern wir das jubiläum. und logo: avenir-suisse.ch wird mit von der party sein:

    http://intervention.ch/175

    Antwort
  2. Roger

    Hallo Rebell,
    Was neu ist, ist nicht das Buch von Avenir Suisse mit Jahrgang 1993, sondern das Buch «Die Schweiz. Ein städtebauliches Porträt».

    Die Bodensee-Region ist da übrigens eines der 6 Städtenetze. Fazit Hochparterre:«Die Schweiz ist vollständig verstädtert.»

    ***

    PS: Du bist ja bald im Technopark. Ich hoffe doch, dass man sich dann mal persönlich sieht. Und hast Du schon einen Video-iPod gekauft?

    Grüsse aus Downtown Switzerland;)

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s